1290.SPIEL / 1129.Meisterschaftsspiel

12.SAISONSPIEL 2020/21

10.Meisterschaftsspiel 20/21 - 11.10.20 - B-LIGA Friedberg Gruppe 1

 

TRAISER FC II   -   SVP 1971 FAUERBACH I    0:2 (0:0)

 

Die Wirth-Schützlinge sind nun schon seit 15 Spielen sieglos

Ein unnötiges Eigentor von Maxi Fett verhindert einen Punktgewinn – 6. Niederlage in Folge - Ein gebrauchter Tag von Timm Gräf – Viele „Hochkaräter“ ausgelassen – Block in guter Form   

 

In einem sehr zerfahrenen Spiel, das nie B-Klassen-Niveau erreichte, waren trotz fehlender Qualitäten einige hochkarätige Chancen zu sehen. Die erste schon nach vier Minuten, als Jan Grossmann, mit einem der ganz seltenen ankommenden Pässe, Timm Gräf erreichte, der aber völlig freistehend an Keeper Rühl (Fußabwehr) scheiterte. Die zweite riesen Chance von Gräf wurde in der 25. Minute notiert und wieder kam er alleine vor Keeper Rühl stehend nicht an ihm vorbei. Nachdem Tassilo zur Löwen nur zwei Minuten später nach einem Alleingang ebenfalls eine Großchance ausgelassen hatte, war es erneut Gräf der aussichtsreich den Ball aus etwa 12m nicht im Tor unterbrachte. Allerdings hatten die Gäste dazwischen auch ihre Gelegenheiten, die beste in der 26. Minute durch Stefano Capacchione, der aber am glänzend reagierten Block scheiterte. Schusspech hatte auch schon Dara Ibrahim in der 22. Minute aus 16m, nach einer Ecke. Noch einmal seine Extraklasse bewies Keeper Block in der 44. Minute, als er sensationell den Schuss aus knapp 14m von Ibrahim meisterte. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte war es erneut Block, der zweimal gegen Medhanie Hagos Sieger blieb. In der Folge nahmen die nennenswerten Torraumszenen ab. Erst in der 74. Minute musste Block sein ganzes Können aufbieten, um einen Capacchione-Freistoß über die Latte zu lenken. Glück hatte er in der 78. Minute als Ibrahim einen guten Konter ganz schwach abschloss. Drei Minuten vor dem Ende unterlief dem Traiser Maxi Fett ein unglückliches Eigentor, als er unnötige Weise einen scharfgetretenen Eckball vor Keeper Block klären wollte, aber das Leder unter die Latte drosch. Nur 60 Sekunden später nutzte Nicolas Dorsch die Verwirrung in der Traiser Abwehr zum 2:0 Endstand, den Capacchione vorbereitete. Als Fazit bleibt zu notieren, dass die insgesamt nicht überzeugenden Gastgeber, die namentlich gut besetzt waren, ihre viele vielversprechenden Angriffe nicht sauber zu Ende spielten, was ihnen die Wirkung nahm und den Gegner stärkte. Die nie aufsteckenden Gäste hatten am Ende das Glück des Tüchtigen und fuhren nicht unverdient mit drei Punkten nach Hause.  

 

Schiedsrichter:  Uwe Hölzemann (FC Gambach)

Torfolge:  0:1 (87.) ET M.Fett - 0:2 (88.)

Traiser FC II:  S. Block; M. Fett, J. Grossmann, N. Schmidt, F. Reuhl, M. Worg, T. zur Löwen, Ta. zur LÖwen, J. Schmidt, Timm Gräf, M. SCHNÜTTGEN (5/ 1) - M. Metzger, J. Walter, C. Rupp.

 

   
© Traiser FC 72 e.V.