Drucken

1257.SPIEL/ 1099.Meisterschaftsspiel

26.SAISONSPIEL 2018/19

24.Meisterschaftsspiel 18/19 - 22.04.19 - B-LIGA Friedberg Gruppe 1

 

TRAISER FC II   -   SV Germ. 1916 SCHWALHEIM I   3:3 (1:0)

 

Kettenberger, Lotz und das Glück verhalfen zu einem Punkt gegen den Spitzenreiter Schwalheim

Andy Kettenberger pariert wieder einmal einen Elfmeter – >Dreierpack< von Lotz der Garant- Nach 83 Minuten schien alles entschieden – In der 5. Minute der Nachspielzeit zwei Punkte verloren

 

Das war wieder einmal so ein Tag am Traiser Wäldchen, den es hier in den letzten Jahren doch schon öfter gegeben hat. Dramatik, Spannung und Jubel. Einen Punkt gegen den wahrscheinlichen Aufsteiger und Meister SV Schwalheim ist eine Sensation. Natürlich waren die Verstärkungen Reuhl, Edlich und der lange verletzte Lotz ein Mosaikstein für den Punktgewinn, aber auch das Glück stand zur Seite. Das begann schon in der 6. Minute, als die keinesfalls überzeugende Unparteiische Marie Elisabeth Baumann (FSG Fernwald), nach einem Foul von Maxi Fett an Winkler auf den Punkt zeugte. Das an diesem Tag was gehen könnte, lebte Keeper Andy Kettenberger dann vor, aller er den Strafstoß von Jonas Dolle parierte. Von nun an war es ein offenes Spiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Eine auf Traiser Seite bescherte das 1:0 in der 22. Minute, als Konter über Fabian Lotz, nach Vorlage von Jojo Walter, zum Erfolg führte. Sichtlich geschockt zeigten sich die etwas überheblich wirkenden Gäste, die zuvor durch Freundl (13.) und Hachenberger (18.) Chance zur eigenen Führung hatten, in der Folgezeit, wo durch Hachenberger (34./ Vorlage Funck) und Wichmann (36./ 25m) weitere Möglichkeiten ungenutzt blieben. Als kurz nach der Pause Fabian Lotz (51.) einen >geilen< Edlich-Pass zum 2:0 nutzte, wurde die Stimmung in den Schwalheimer Reihen nicht besser, die Pech hatten, das ein Winkler-Knaller (54.) von der Latte wieder in Feld sprang. Einer Kopfballchance durch Wichmann (58.) folgte dann doch der Anschlusstreffer durch den eingewechselten Tobias Heilig (65.), der natürlich wieder Kräfte frei setzte, die Chancen durch Wichmann (72.) und Hachenberger (80.) folgen ließen. Doch die gute Defensivarbeit wurde in der 83. Minute in der Offensive belohnt, als Fabian Lotz nach einem Walter-Freistoß zum 3:1 abstaubte. Doch diesmal zeigte sich der Tabellenführer nicht so geschockt und setzte auf Offensive. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war es Viktor Wiesner, der aus kurzer Entfernung verkürzte und zu allem Unmut bugsierte Tom Hachenberger, in der 5. Minute der Nachspielzeit, das Leder irgendwie über die Torlinie zum, allerdings gerechten, 3:3. Die >Scharmützel< nach der Partie (Die Gäste wollten einen Traiser Ball einstecken) ergaben zwar einige Wortgefechte, aber ansonsten war es wieder einmal ein gelungenen Abend am Wäldchen.           

Schiedsrichter:  Marie Elisabeth Baumann (FSG Fernwald)

Torfolge: 1:0 (22.) F. Lotz (123) – 2:0 (51.) F. Lotz (124) – 2:1 (65.) – 3:1 (83.) F. Lotz (125) – 3:2 (88.) – 3:3 (95.)  

BV: 4. Dreierpack von Fabian Lotz

Traiser FC II: A. Kettenberge (111); F. Gohlke, J. Kerschner, F. Reuhl, M. Fett, S. Hitzel, R. Becker, D. Edlich, M. Metzger, S. Rudel, F. Lotz – J. Walter, J.O. Müll, P. Haub.