Drucken

1248.SPIEL / 1090.Meisterschaftsspiel

17.SAISONSPIEL 2018/19

15.Meisterschaftsspiel 18/19 - 04.11.18 - C-LIGA FRIEDBERG Gruppe 1

 

TSV 1908 OSTHEIM II   -   TRAISER FC II    4:0 (1:0)

 

Die Wirth-Schützlinge im Abstiegsduell gegen den Vorletzten klar unterlegen  

Ausfallliste gegen den Tabellenvorletzten unverändert groß – Kettenberger mit guten Szenen - Endlich ersten Ersatz von Neuzugang Kevin Windirsch – „Mösch“ zum 450. Mal dabei  

Eigentlich hatte man sich von Traiser Seite mehr versprochen in diesem Kellerduell, doch die große Ausfallliste (O. Baier, T. Oehm, C. Rupp, S. Hitzel, S. Riegert, L. Walter) bei den Geißböcken ließ wenig zu. Zudem waren die individuell besser besetzten Gastgeber das bessere Team und gewannen verdient. Trotz allem hielten die Blau-Gelben zunächst gut dagegen und hatten durch die Weitschüsse von Grossmann (3./9./16.) die ersten Chancen. Danach kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und hatten nun auch ihre Möglichkeiten. Der auffällige Gregor Gall (14./ Ecke) und Idan-Sorin Bodea (18./ Kettenberger pariert gut) vergaben, genau wie Lucas Scheer (25.), der nach Flanke Guiliano Leder, am glänzend postierten Kettenberger scheiterte. Nur wenig später war Kettenberger machtlos, als Scheer (28.) einen Querpass von Gall zum 1:0 nutzte. In der 40. Minute zielte Marius Bodea aus 16m knapp daneben und fast mit dem Pausenpfiff des Unparteiischen Mitteis hatte Leder eine riesen Möglichkeit zum 2:0. Auch im  zweiten Durchgang änderte sich wenig. Die Traiser Chancen blieben Mangelware und die Hausherren, die durch Marius Bodea in der  53. Minute auf 2:0 erhöhten, bestimmten den Gang der Dinge. Idan-Sorin Bodea (57./ aus 20m) und Jojo Walter (73./ 25m) vergaben weitere Gelegenheiten zur Ergebnisveränderung, ehe es Philipp Brücher (75.) mit einem 14m Schrägschuss dann doch tat, nach einem Bodea-Solo. Nur wenig später rettet Maxi Fett (78.) nach einem Brücher-Schuss auf der Linie und in der 80. Minute zielte Guiliano Leder aus 16m drüber. Den Endstand besorgte vier Minuten vor dem Ende der beste Ostheimer an diesem Tag, Marius Bodea, der nach einer Flanke zum 4:0 einlenkte.      

Schiedsrichter: Wolfgang Mitteis (TFV OberHörgern)

Torfolge: 1:0 (28.) - 2:0 (65.) - 3:0 (75.) - 4:0 (86.)

Traiser FC II: A. Kettenberger; F. Gohlke, C. Staab, M. Fett, R. Hofmann, K. Windirsch (1), J. Grossmann, R. Becker, J.O. Müll, S. Bell, J. Walter - P. Haub, B. Burk, T. Hilbert