Drucken

2339.SPIEL / 1347.Meisterschaftsspiel

13.SAISONSPIEL 2018/19

7. Meisterschaftsspiel 18/19 - 16.09.18 - A-LIGA FRIEDBERG

 

TRAISER FC 72   -   VfB Rot-Weiß 1969 PETTERWEIL    8:0 (1:0)

 

Ein Torfestival nach dem Seitenwechsel am Traiser Wäldchen

Anlaufschwierigkeiten der Geißböcke trotz frühem Treffer – Schöbe-Treffer brachte die Wende- Doppelpack‘s von Metz, Lotz und Antmansky – Gäste mischten im ersten Abschnitt richtig mit    

Beim Traiser FC scheint nun der Knoten geplatzt zu sein. Nach den ansehnlichen Auftritten gegen Hoch-Weisel (4:5) und Fauerbach II (3:5), die allerdings mit zu vielen Gegentreffern beinhaltet waren, schafften sie nun, Dank einer Steigerung im zweiten Abschnitt, einen weiteren Kantersieg. Robert Metz, seit Wochen einer der Besten, krönte seine gute Form mit dem frühen 1:0 (5.), als er aus etwa 12m das Leder in den „Giebel“ beförderte. Leider gab dieser Treffer nicht den erhofften Aufschwung und die erwünschte Sicherheit. So kam das Tabellenschlusslicht immer wieder mal zu Gelegenheiten, was aber, dem Tabellenstand entsprechend, nicht genutzt wurde. Weitere vier Möglichkeiten von Fabian Lotz (28./ Kopfball drüber, 34./18m drüber, 43./20m Freistoß, 45./ 16m Torwart pariert), der seine Vorjahresform noch sucht, im Verlauf des ersten Abschnitts, brachten aber keine Veränderung. Anders im zweiten Durchgang, wo wesentlich mehr klappte. Zunächst köpfte Youngster Tobias Schöbe (49.) eine Wörner-Flanke ein, dann war es Fabian Lotz (61.), dem endlich das Tor gelang, nachdem ihn Tristan zur Löwen bedient hatte. Starke neun Minuten, zwischen der 71. und 80. Minute, schraubten das Ergebnis auf 7:0. „Atze“ Antmansky (71./80.) köpfte zwei Metz-Ecken zum 4:0 und 7:0 ein, Metz selbst hatte Glück, das sein 20m Schuss (76.) dem ansonsten guten VfB-Keeper Fritscher zum 5:0 durch die Hände rutschte und Fabian Lotz (78.) machte, mit seinem 21. Doppelpack, per strammen 14m-Flachschuss, das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt unter diese nun einseitige Partie setzte der eingewechselte Patrick Johnson, dem zuvor, im Spiel der zweiten Mannschaft, schon ein Doppelpack gelungen war, mit dem 8:0 Endstand. Dies aber nur, weil kurz zuvor Stefan Wörner (79.) ein riesen Ding ausgelassen hatte, Tobias Schöbe (82.) wenige später, eine ebenfalls hochkarätige Chancen vergab, als er eine Vorlage von zur Löwen an das Gebälk setzte und weil Daniel Antmansky (85.) mit einem Freistoß an Keeper Fritscher scheiterte.

 

Schiedsrichter: Achim Schrödter (KSV Eichen)

Torfolge: 1:0 (5.) R. METZ (31) - 2:0 (49.) T. SCHÖBE (4) - 3:0 ( 61.) F. LOTZ (114) - 4:0 (71.) D. ANTMANSKY (129) - 5:0 (77.) R. METZ (32) - 6:0 (79.) F. LOTZ (115) - 7:0 (81.) D. Antmansky (130) - 8:0 (86.) P. JOHNSON (14)

Traiser FC: S. Rudel; S. Wörner, D. Antmansky, P. Brückel, N. Schmidt, L. Staab, Ta. zur Löwen, D. Edlich, R. Metz, J. Ohlemutz, F. Lotz - T. Schöbe, T. zur Löwen, P. Johnson.