2389.SPIEL / 497.Freundschaftsspiel

25.SAISONSPIEL 2019/20

5.Freundschaftsspiel - 19.02.20 - in Ruppertsburg

 

FSG LAUBACH   -   TRAISER FC   5:4 (1:1)

 

Die Gei√üb√∂cke blieben trotz dreimaliger F√ľhrung ohne Sieg

Kapit√§n Edlich gl√§nzt mit erstem Doppelpack ‚Äď Justin Schmidt erst im Juni spielberechtigt

 

Auch in Ruppertsburg, wo die Viererspielgemeinschaft aus Laubach, Ruppertsburg, Wetterfeld und Gonterskirchen als Gastgeber fungierten, zeigten die Biehl-Sch√ľtzlinge, trotz wenigen nennenswerten Offensivaktionen im ersten Abschnitt, eine ordentliche Vorstellung, auch wenn die FSG das spielerische √úbergewicht hatte und in Ersatztorwart Dominik Amler ihren Schwachpunkt besa√ü. ¬†Die Hausherren begannen mit zwei recht guten Gelegenheiten von Margolf (3./ aus 4m dr√ľber) und Sirin (6./ toll gehalten von Weiss), ehe Jochen Heinemann (25.) per 18m-Freisto√ü zum 1:0 traf. Die ereignisarme erste H√§lfte setzte sich erst in der 40. Minute erw√§hnenswert fort, als erneut Sirin einen Querpass von Heinemann aus 6m versemmelte.¬† Nur wenig sp√§ter war es der vorgezogene Kapit√§n Daniel Edlich, der mit einem nicht unhaltbaren flach geschossenen 28m-Freisto√ü den Ausgleich erzielte. ¬†Die zweite H√§lfte begann f√ľr die Gei√üb√∂cke, bei denen weiterhin Kr√§mer, Biehl, W√∂rner sowie Staab auf der Ausfallliste waren, wesentlich erfolgreicher, denn schon in der 53. Minute brachte Daniel Edlich mit einem Seitfallzieher aus 6m die G√§ste mit 2:1 in F√ľhrung und schn√ľrte somit seinen ersten Doppelpack. Die Freude aber w√§hrte nicht lange, denn Moritz Sann gelang mit einem √ľberlegten und platzierten 18m-Schuss der verdiente Ausgleich. Doch die Biehl-Elf spielte jetzt besser mit, was Fabian Lotz in der 65. Minute, nach einem Konter, mit einem platzierten Flachschuss zum 3:2 F√ľhrungstreffer nutzte. Doch wieder war die Freude nur von kurzer Dauer, denn Olcay Sirin traf drei Minuten sp√§ter mit einem 16m-Schuss unter die Latte zum 3:3 Ausgleich. ¬†Im Gegenzug √ľberlistete Joshua Ohlemutz (69.) mit einem 18m Schuss den nicht schuldlosen FSG-Keeper Amler zur abermaligen F√ľhrung. Aber auch dies brachte die Sch√ľtzlinge von Ex-Trainer Holger Wagner nicht aus dem Gleichgewicht. Zun√§chst lenkte Torwart-Neuling Maxi Weiss einen Schuss des besten FSGler Heinemann (71.) an die Latte, dann versemmelte Aaron Ritter einen Alleingang (73.), ehe er wenig sp√§ter am guten Traiser Keeper Weiss (76.) scheiterte. ¬†Dieses Duell gewann der aufmerksame Weiss in der 84. Minute noch einmal, diesmal in einer 1 zu 1 Situation. Zu diesem Zeitpunkt aber hatte die Viererspielgemeinschaft schon den Ausgleich erzielt, als Niklas Hartsch (80.) im Nachschuss erfolgreich war, nachdem Weiss vorher gegen Lazarov gl√§nzend pariert hatte. Pech f√ľr den FSGler Patrick Lutz (85.) denn sein 25m-Freisto√ü klatschte an den Au√üenposten. Sekunden sp√§ter nutzte der auff√§llige Heinemann (86.) einen Stellungsfehler der Traiser Hintermannschaft zum Siegtreffer, ehe Weiss in der 89. Minute noch einmal gegen den zweifachen Torsch√ľtzen parieren konnte. ¬†¬†¬†¬†

Schiedsrichter:   Wilfried Stengel (SV Wetterfeld)

Torfolge: ¬†1:0 (25.) ‚Äď 1:1 (42.) D. Edlich (25) ‚Äď 1:2 (53.) D. Edlich (26) - 2:2 (56.) - 2:3 (65.) F. Lotz (137) ‚Äď 3:3 (68.) ‚Äď 3:4 (69.) J. Ohlemutz (128) ‚Äď 4:4 (80.) ‚Äď 5:4 (86.)

Traiser FC: ¬†M. Weiss; S. Bell, F. Reuhl, S. Hitzel, C. Lotz, T. zur L√∂wen, D. Antmansky, D. Edlich, R. Metz, J. Schmidt, F. Lotz ‚Äď N. Schmidt, J. Ohlemutz, Ta. Zur L√∂wen, M. Fett. ¬†

 

   
© Traiser FC 72 e.V.