2381.SPIEL / 1382.Meisterschaftsspiel

17.SAISONSPIEL 2019/20

12.Meisterschaftsspiel 19/20 - 19.10.19 - A-LIGA FRIEDBERG

 

SV 1916 Germ. SCHWALHEIM   -   TRAISER FC 72   1:5 (0:3)

 

Weiter ersatzgeschwächte Geißböcke zeigen beste Saisonleistung beim Angstgegner

Daniel Antmansky erzielte seinen 150. Treffer per Elfmeter und insgesamt seinen 27. Doppelpack -¬† Youngster Henri Schulz gibt Einstand bei der 1.Mannschaft ‚Äď Tolle Schiedsrichterleistung

Nur zweimal zuvor waren die Gei√üb√∂cke schlechter in eine Saison gestartet, n√§mlich 2005/06 und 2013/14). Da kam dieser nicht unbedingt erwartete >Befreiungsschlag< zur rechten Zeit. Da hat wohl die sehr gut besuchte au√üerordentliche Spielersitzung am Donnerstag doch Wirkung gezeigt. In Schwalheim pr√§sentierte sich ein v√∂llig anderes Team, als noch sechs Tage zuvor beim Derby gegen Ober-H√∂rgern. Dieser Einsatz und diese Engagement brachte auch das Gl√ľck wieder zur√ľck, dass man doch Wochenlang vermisste. Gl√ľck im Sinne von Sascha Block, dessen Doppelparade in der 22. Minute, beim Stande von 0:2, nicht in Worte zu fassen ist. Sensationell wie er den Schuss von Wichmann aus kurzer Distanz abwehrte und gleich darauf, beim Nachschuss, mit der Fu√üspitze das Leder noch am √úberschreiten der Torlinie hinderte. Der sehr engagierte Auftritt der Biehl-Elf hatte bis dahin schon Fr√ľchte getragen, denn der flinke Fabian Lotz (6.) hatte zum 0:1 getroffen, nachdem Robert Metz (2.) schon eine sehr gute Gelegenheit ausgelassen hatte. √úberhaupt war der Traiser Angreifer der Pechvogel der ersten H√§lfte, denn unmittelbar vor dem 0:2 durch Tristan zur L√∂wen (16.), das Kapit√§n Daniel Edlich vorbereitete, hatte er die Chance zum zweiten Traiser Treffer. In der Folge einige w√ľtende Angriffe der doch harmlosen Gastgeber, ehe in der 30. Minute Robert Metz seine dritte, von Antmansky vorbereitete, sehr gute M√∂glichkeit vergab, weil er erneut an Keeper Bosland scheiterte. Trotz optischer √úberlegenheit hatten die ‚ÄěGr√ľn-Wei√üen‚Äú kaum nennenswerte Szenen, die sich, nach einem Foul an Lotz, in der 45. Minute noch das 0:3 einfingen. Daniel Antmansky verwandelte den f√§lligen Strafsto√ü souver√§n und erzielte damit seinen insgesamt 150. Treffer f√ľr die Traiser. Nur sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff des hervorragend leitenden Unparteiischen S√ľleyman Karaduman von den Sportfreunden Friedrichsdorf, h√§tte Maxi Freundl schon den Anschluss erzielen k√∂nnen, was er dann aber in der 57. Minute nachholte, als er einen Konter erfolgreich abschloss. V√∂llig unbeeindruckt schlugen die Biehl-Sch√ľtzlinge schon im Gegenzug zur√ľck. Einen von Laurin Staab indizierten und von Tristan zur L√∂wen perfekt vorbereiteten Konter schloss Robert Metz zum vorentscheidenden 4:1 ab, dessen Erleichterung am Torjubel zu erkennen war. Nicht genug. In der 64. Minute erneut Elfmeter f√ľr den schnellen Lotz, den Daniel Antmansky erneut verwandelte und damit den Sieger dieser Partie bestimmte. Er war es aber auch, der in der 71. Minute mit allerletztem Einsatz das 2:5 durch Funck verhinderte. Ein toller Distanzschuss des gerade eingewechselten Sven Riegert (80.) verfehlte nur um >Haaresbreite< den Kasten von Bosland, ehe zwei Minuten vor dem Ende wieder Sascha Block in Erscheinung trat und das erneut so eindrucksvoll, das sich am Ergebnis nichts mehr √§nderte, aber bei SV-St√ľrmer Dominik Weimer starke Selbstzweifel aufkommen lie√üen. ¬†¬†¬†¬†¬†¬†

Schiedsrichter: S√ľleyman Karaduman (Spfr. Friedrichsdorf)

Torfolge: 0:1 (6.) F. LOTZ (133) - 0:2 (16.) T. zur L√ĖWEN (71) - 0:3 (45.) D. ANTMANSKY (150/ FE) - 1:3 (56.) - 1:4 (57.) R. METZ (57) - 1:5 (64.) D. ANTMANSKY (151/ FE)

Traiser FC: S. Block; N. Schmidt, F. Reuhl, L. Staab, S. Wörner, T. zur Löwen, D. Edlich, C. Lotz, D. Antmansky, R. Metz, F. Lotz - H. Schulz, S. Hitzel, S. Riegert

Bilanz: 31 Spiele - 11 Siege / 7 Unentschieden / 13 Niederlagen -- TV: 66:60 Tore 

 

 

 

   
© Traiser FC 72 e.V.