1275.SPIEL / 1116.Meisterschaftsspiel

13.SAISONSPIEL 2019/20

12.Meisterschaftsspiel 19/20 - 19.10.19 - B-LIGA Friedberg Gruppe 1

 

SV 1916 Germ. SCHWALHEIM II   -   TRAISER FC II   2:3 (2:2)

 

Ein nicht unbedingt zu erwartender >Dreier< in Schwalheim     

Der arrogante und unfreundliche Unparteiische Stefan Gottlieb v√∂llig √ľberfordert- Henri Schulz erzielt sein erstes Tor f√ľr >Blau-Gelb< ‚Äď 555. Einsatz von Lauber ‚Äď Boller vor dem Jubil√§um

Mit diesem sehr engagierten Auftritt haben sich die Sch√ľtzlinge von Dirk Wirth ihren zweiten Saisonsieg auch redlich verdient. Schon in der 8. Minute staubte Youngster Henri Schulz, nach einem Kerschner-Freisto√ü und einem Worg-Kopfball aus 3m zum 0:1 ab und trug sich somit erstmals in die Torsch√ľtzenliste des Traiser FC ein. Nach einer viertel Stunde der Ausgleich der Germanen, als Murat Kaya v√∂llig freistehend aus 6m einschie√üen konnte. Schon im Gegenangriff verfehlte Marco Boller, nach einer Schulz-Flanke, nur knapp das Tor der Gastgeber. Das machte er in der 24. Minute wesentlich besser, als er nach der Vorarbeit von Georg Hoppe und Henri Schulz zum 199. Mal f√ľr die Traiser traf. Auch in der 26. Minute war es der sehr auff√§llige Schulz der Boller bediente, der mit seinem Kopfball aber am SV-Keeper Talhoff scheiterte. Drei Chancen der Hausherren hatten dann ebenso wenig Erfolg, wie die recht gute Gelegenheit von Sven Riegert (41.), nach Vorlage Hoppe. Ein 14m-Hammer unter die Latte bedeutete in der 43. Minute das 2:2 durch Rene Steinhorst, der in der 88. Minute, wegen Meckers, noch die Gelb-Rote Karte sah. Auch im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer eine muntere Partie mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Murat Kaya (50.), Gilbert Mehwald (52.) und Nico Kulik (53.) auf Schwalheimer Seite, Hoppe (54./ 18m), Grossmann (57./ 20m Schr√§gschuss) und Boller (70./ Schr√§gschuss). In der 73. Minute bewahrte Kettenberger die Traiser vor einem R√ľckstand gegen Steinhorst und Boller zielte in der 85. Minute dr√ľber. Besser machte es Teamkollege Bj√∂rn Lauber in der 87. Minute, als er nach einem Boller-Schuss zum 3:2 abstaubte. Boller war es auch der in der Nachspielzeit fast seinen 200. Treffer erzielte, allerdings stand das Aluminium im Weg. Keine Erw√§hnung geb√ľhrt dem teilweise √ľberforderten Unparteiischen! ¬†¬†

Schiedsrichter: Stefan Gottlieb (SV 1920 Heftrich)

Torfolge: 0:1 (10.) H. SCHULZ (1) - 1:1 (16.) - 1:2 (25.) M. BOLLER (199) - 2:2 (45.) - 2:3 (87.) B. LAUBER (107)

Traiser FC II: A. Kettenberger; F. Gohlke, T. Dernedde, M. Fett, G. Hoppe, M. Worg, J. Kerschner, S. Riegert, B. Lauber, H. Schulz, M. Boller - J. Grossmann, J. Walter.

   
© Traiser FC 72 e.V.