Drucken

2375.SPIEL / 1376.Meisterschaftsspiel

11.SAISONSPIEL 2019/20

6.Meisterschaftsspiel 19/20 - 08.09.19 - A-LIGA FRIEDBERG

 

SV Germania 1920 OCKSTADT   -   TRAISER FC 72   2:2 (2:1)

 

Nach schnellem 0:2 Rückstand noch zwei Elfmeter verschossen    

Antmansky und Edlich scheitern aus 11m an Keeper Reuß – Lieblingsgegner Ockstadt war einmal -  Erster Treffer von Christian Lotz im Traiser Dress - Ohne Biehl, Müller und Krämer im Kirschendorf  

 

Es waren am Ende zwei verlorene Punkte für die Biehl-Schützlinge, die in den ersten 20 Minuten doch öfter hinterherrennen mussten. In dieser Zeit entstand auch die 1:0 Führung der Gastgeber, die Benedikt Schnell (13.) erzielte, der einen guten Angriff der Germanen freistehend vor Block erfolgreich abschloss. Erst dann kamen die Geißböcke besser in die Partie, die aber viele technische Mängel in ihrem Spiel hatten. So kam das 2:0 in der 30. Minute durch Lukas Knitterscheidt nicht von ungefähr, denn er konnte eine Flanke von Kern ungehindert einköpfen. Nur wenig später die große Chance zum Anschlusstor. Fabian Lotz wurde regelwidrig gefoult, aber Daniel Antmansky (33.) scheiterte mit seinem Elfmeter am glänzend reagierenden Spielertrainer Christopher Reuß im Germanen Tor, der auch den Strafstoß verschuldete. Besser machte es nur drei Minuten später Neuzugang Christian Lotz, der einen Germanen-Patzer aus 25m zum 1:2 Anschlusstreffer nutzte und sich damit zum ersten Mal in die Torschützenliste des Traiser FC eintrug. Fabian Lotz (39.) und Robert Metz (41./ 20m) hätten noch vor der Pause den Ausgleich erzielen können. Das tat dann Tristan zur Löwen in der 52. Minute, als er, freigespielt von „Atze“ Antmansky, aus 10m freistehend einschoss. Zehn Minuten danach die nächste Aufregung. Wieder wurde Fabian Lotz im Strafraum zu Fall gebracht und wieder zeigte der aber insgesamt schwache unparteiische Martin Ivanovic Lamara (TSV Groß-Linden) auf den Punkt. Diesmal versuchte es Kapitän Daniel Edlich. Doch auch er scheiterte, mit einem allerdings schwach geschossenen Elfer, am SV-Keeper Reuß. Aber die Blau-Gelben, die im zweiten Durchgang meist den Ton angaben, spielten weiter nach vorne und hatten durch Lotz (65.), Ohlemutz (71.) und Gräf (74.) durchaus Chancen zum Siegtreffer. Das hätte sich in der 88. Minute fast gerecht, denn die Hausherren, die in den letzten zehn Minuten wieder das Kommando übernahmen, vergaben in Person von Erik Schnaubelt nur ganz knapp. Am Ende reichte es für die Gastgeber zum ersten Punktgewinn der Saison.     

Schiedsrichter:  Martin Ivanovic Lamara (TSV Großen-Linden)     

Torfolge:  1:0 (13.) – 2:0 (30.) – 1:2 (36.) C. Lotz (1) - 2:2 (52.) T. zur Löwen (67)

BV: Daniel Antmansky verschießt FE (33.) / Daniel Edlich verschießt FE (62.)  

Traiser FC:  S. Block; L. Staab, D. Edlich, F. Reuhl, C. Lotz, T. zur Löwen, Timm Gräf, D. Antmansky, R. Metz, J. Ohlemutz, F. Lotz – S. Wörner, S. Hitzel, N. Schmidt.