2372.SPIEL / 1373.Meisterschaftsspiel

8.SAISONSPIEL 2019/20

3.Meisterschaftsspiel 19/20 - 18.08.19 - A-LIGA FRIEDBERG

 

TRAISER FC 72  -  Spvgg. 08 BAD NAUHEIM   3:3 (0:2)

 

Der "Geist vom W√§ldchen" ist zur√ľck und Tristan zur L√∂wen erzielt das 5000. Tor

Sensationelle Schlu√üphase am Traiser W√§ldchen - 65 Minuten ohne Mumm - Biehl-Elf dreht einen 0:3 R√ľckstand - >Josch< k√ľsst die Gei√üb√∂cke wach - Blau-Gelbe warten trotzdem weiter auf den 1000.Sieg - Edlich zum 40.Mal in Folge in der Startelf

 

Die Partie gegen die ungeliebten Kurst√§dter (weil negative Bilanz) begann recht z√§h, obwohl Robert Metz (4.), Fabian Lotz (7.) und Kapit√§n Daniel Edlich (8./ Vorlage Biehl), sowie Bl√ľm (11.) und Jimenez (18.) erste zaghafte Gelegenheiten hatten. Fehlp√§sse pr√§gten das Spiel und die Blagojevic-Sch√ľtzlinge wurden immer pr√§senter. Nach weiteren Torann√§herungen durch Antmansky /23.), Metz (26.) und Arslan (34.), war es Letzterer, der in der 36. Minute eine Thum-Flanke aus 4m zum 0:1 eink√∂pfte. Das recht zaghafte Aufbauspiel der nun geschockten Gei√üb√∂cke, bei denen vor allem die Stammkr√§fte blass blieben, setzte sich weiter fort und eine Biehl-Chance (38./ Torwart h√§lt) verpuffte, bevor der sprunggewaltige Maher Al Hassan, in der 41. Minute, eine von Block abgef√§lschte Thum-Flanke, erneut aus 4m, zum 2:0 eink√∂pfte. Nach deutlichen Worten in der Pause und den Einwechselungen von Ohlemutz und Gr√§f, erhofften sich die Traiser Fans mehr Engagement, besonders in der Offensive. Doch es kam zun√§chst anders, denn Elias Ben Fdhila (56.) nutzte, nach einer Traiser Nachl√§ssigkeit, einen Konter aus schr√§ger Position zum >vorentscheidenden< 3:0, nachdem Block drei Minuten zuvor schon gegen den G√§ste-Angreifer gerettet hatte. Diesmal waren die Gei√üb√∂cke aber nicht geschockt, sondern erh√∂hten ihre Bem√ľhungen. Der Lohn war, nachdem Metz (61.) und vor allem Lotz (63.) gute Chancen hatten, das 1:3 in der 65. Minute durch den eingewechselten Joshua Ohlemutz und weitere druckvolle Angriffe, mit denen die G√§ste, die sich zu sicher gef√ľhlt hatten und schon einige Male auf Zeit spielten, immer √∂fter Probleme bekamen. Bei einem der wenigen G√§ste-Konter stand Reuhl (70.) goldrichtig und verhinderte wohl den K.O. Auf der anderen Seite hatten die Fans schon den Torschrei auf den Lippen, als Tristan zur L√∂wen (72.), aus der Drehung, das G√§stegeh√§use nur haarscharf verfehlte. Besser machte es der sich immer mehr steigernde zur L√∂wen in der 83. Minute, als ihn Lotz punktgenau mit einem Querpass bediente und er aus 5m zum umjubelten 2:3 eindr√ľckte. Was zu diesem Zeitpunkt nur wenige wussten, es war der 5000. Treffer der Vereinsgeschichte f√ľr die Gei√üb√∂cke. Jetzt ging die Post ab und die G√§ste hatten keine Zeit mehr zu verschnaufen. Eine Minute vor dem Ende hatte der Jubel dann keine Grenzen mehr, als nach einem Edlich-Gewaltfreisto√ü, den der ansonsten gute G√§ste-Keeper Meynioglu abprallen lie√ü, den Nachschuss von Tristan zur L√∂wen noch einmal sensationell parierte, Fabian Lotz das Leder eindr√ľcken konnte. Sekunden sp√§ter hatte Ohlemutz (91.), nach einer Hereingabe von Lotz, sogar noch den 1000. Sieg auf dem Fu√ü. ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†

 

Schiedsrichter:  Helmut Proske (TG Leun)

Torfolge: 0:1 (37.) - 0:2 (42.) - 0:3 (56.) - 1:3 (66.) J. Ohlemutz (126) - 2:3 (83.) T. zur Löwen (66/ 5000.Tor der 1.M.) - 3:3 (89.) F. Lotz (130)

Traiser FC: S. Block; N. Schmidt, P. Krämer, F. Reuhl, C. Lotz, T. zur Löwen, A. Biehl, D. Edlich, D. Antmansky, R. Metz, F. Lotz - Timm Gräf, J. Ohlemutz, S. Wörner.                                               

   
© Traiser FC 72 e.V.