493.SPIEL / 117.Pokalspiel

4.SAISONSPIEL 2018/19

1.Pokalspiel 18/19 - 29.08.18 - Ü35 Kreispokal (Achtelfinale)

 

TRAISER FC AH   -   VfR 1910 BUTZBACH AH   3:0 (2:0)

 

Ein Doppelpack von Ralf Hoppe ebnete den Weg ins Viertelfinale

Verdienter Sieg der Traiser Oldies – Stefan Wörner macht den Sack zu – ca. 30 Zuschauer

 

Einen gelungenen Einstand in den diesjährigen Ü35 Kreispokal schafften die Oldies des Traiser FC an diesem Mittwochabend am Traiser Wäldchen, wo Keeper Sascha Block einen ruhigen Abend verlebte und sich immerhin ca. 30 Zuschauer einfanden. Am Ende stand ein klarer 3:0 Erfolg, der verdient war und den Einzug ins Viertelfinale bedeutet, wo nun der FC Ober-Rosbach wartet. In der von den Hausherren bestimmten Partie hatte Baier (11.) die erste Gelegenheit, ehe der ungewöhnlich offensive Stefan Wörner (12.) Keeper Hesse das erste Mal testete. Wörner war es auch der die nächsten Traiser Möglichkeiten (18./20.) hatte, alle über die linke Seite und aus schräger Position abgeschlossen, aber mit wenig Erfolg. Ein toller Angriff in der 24. Minute über Oehm, Baier und wieder Wörner führte durch Ralf Hoppe zum längst fälligen 1:0, als dieser den abgewehrten Wörner-Schuss von Keeper Hesse eindrückte. Auch das 2:0 in der 31. Minute ging auf das Konto von Ralf Hoppe, der ein Solo aus spitzem Winkel abschloss, wobei die Gäste aber ein Foulspiel des Torschützen reklamierten. Im zweiten Durchgang, wo die Hausherren nicht mehr so dominant auftraten, hatten die sie zunächst Glück, das Vitor Galinger einen Greb-Schuss (46.) noch vor der Linie klärten konnte und Müller (51.) eine Koch-Hereingabe knapp verpasste. Dazwischen hatte VfR-Keeper Hesse einen Schuss von Thorsten Walter (48.) gerade noch mit dem Fuß abwehren können. Einen erneuten schnellen Angriff der Geißböcke nutzte diesmal Stefan Wörner (54.) überlegt zum 3:0, ehe er wenig später noch dreimal (56./58./63.) aussichtsreich vergab. Auch Thorsten Walter (61.) hätte durchaus den vierten Treffer erzielen können, doch sein Schuss aus spitzem Winkel strich am Tor vorbei. Die letzte gute Chance des Spiels hatte der eingewechselte Philipp Wagner (68.), aber auch er vergab aus etwa 8m.       

 

Schiedsrichter:  Marcus-Gernot Kunze (SV Echzell)

Torfolge:  1:0 (24.) R. Hoppe (193) – 2:0 (32.) R. Hoppe (194) 3:0 (54.) S. Wörner (11)

Traiser FC AH: S. Block; S. Vogt, T. Oehm, V. Galinger, S. Wörner, M. Vogt, L. Martin, O. Baier, J. Kerschner, T. Walter, R. Hoppe – M. Bingel, B. Burk, P. Wagner.

 

   
© Traiser FC 72 e.V.